OGI AG – Oil & Gas Invest AG – Eigenkapital auf 33 Millionen Euro erhöht

Die Oil & Gas Invest Aktiengesellschaft (OGI AG) mit Sitz in Frankfurt am Main ist weiter auf Erfolgskurs. Kurz vor dem Start der Erdölbohrungen im Rahmen eines Re-Entry-Projekts in Alabama (USA) hat das Unternehmen sein Eigenkapital noch einmal um rund 7 Millionen Euro erhöht. Mit der Aufstockung um rund 25 Prozent, von 26 Millionen Euro auf 33 Millionen Euro, gehört die OGI AG zu den finanzstarken Erdölförderern, mit einer hohen, bankenunabhängigen Eigenkapitaldecke.

Vorstandsvorsitzender Jürgen Wagentrotz: “Mit der Kapitalerhöhung steigern wir die Kapazitäten unserer Großflächenbohrungen im Süden der USA und werden unsere Erdölvorräte noch schneller kapitalisieren.” Das Unternehmen verfügt über Erdölvorräte von 120 Millionen Barrel im Wert von rund 6 Milliarden US-Dollar in Alabama, Mississippi, Kentucky und Tennessee. Zitat Ende- Das kann man in einer Pressemitteilung des Unternehmens lesen.

Mit 33 Millionen Euro ist das Unternehmen jetzt sehr gut im Eigenkapitalbereich ausgestattet. Besser als so manches andere Unternehmen. Nun hoffen wir mal, dass auch die Erdölbohrungen zu dem erwarteten Erfolg führen werden. Am Eigenkapital sollte das ja nun nicht mehr scheitern. Es wäre toll, wenn man ab und zu einmal über die für Anleger gelungene Investments berichten kann.

Einen Kommentar schreiben.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.