Roland Berger keine Geschäftsbeziehung mit OGI AG? Ist das Anlegertäuschung und müssen sich Anleger Sorgen um ihr Geld machen?

Wenn wir uns mit einem Unternehmen befassen dann richtig. Wir haben schon dann immer ein “kribbeliges Gefühl”, wenn ein Unternehmen mit solchen Renditen aufwartet, denn diese mit dem Ölpreis zu erwirtschaften ist schwierig. Wirbt man dann noch mit renommierten Unternehmen auf seiner Seite, dann haben wir in der Vergangenheit zu oft feststellen müssen “das da was nicht stimmt”. Zu oft wussten die Unternehmen gar nichts davon das man sie “gebraucht für Werbezwecke”. Das könnte auch hier der Fall sein. Oft sind aber genau

diese Hinweise der wesentliche Entscheidungsgrund für einen Anleger genau in das Unternehmen zu investieren.

Das Unternehmen bewirbt auf seiner Webseite 2 Personen im Management Team die in der Tat bei Roland Berger tätig sind. So weit so gut. Fragt man dann aber nach der Verbindung zur OGI AG bekommt man eine verblüffende Antwort “den Vorgang kennen wir, und haben dort bereits Schritte eingeleitet das die Personen von der Webseite kommen”- Originalton der Presseverantwortlichen im Hause Roland Berger in München. Es gibt nach Angaben vom Hause Roland Berger keine Geschäftsbeziehung mit dem Unternehmen. Unglaublich, sollte sich diese Aussage bestätigen. Gleiches konnte man auch in der HAZ lesen in den vergangenen Wochen. Das Unternehmen OGI AG würde sich dadurch natürlich dem Verdacht der Anlegertäuschung aussetzen, was sicherlich dann das Geschäft auf dem Markt zum erliegen bringen könnte, denn das Vertrauen der Anleger wäre sicherlich erschüttert, unterstellt die Aussagen sind so korrekt. Nun haben wir das Unternehmen angerufen und den Herrn am Telefon darauf angesprochen, der nach seinen eigenen Angaben Ansprechpartner für die Presse sein sollte. Nach anfänglichem sagen “ja sie können mit mir reden”, kam aber dann der Hinweis “das mich ein Kollege dazu anrufen würde”. Das dürfte ihm dann doch zu heiß gewesen sein uns auf diese Fragen eine Antwort zu geben. Bei dem Unternehmen selber dürften sicherlich Anlegergelder im 2-stelligen Millionenbereich “im Feuer” liegen, insofern sollte jeder Anleger sich überlegen ob er sein Geld bei solch einem Unternehmen investieren oder belassen will, so lange es dauert diesen Vorgang aufzuklären.

Hat man dort die Wandelschuldverschreibung gezeichnet weil man den Hinweis auf die Personen von Roland Berger als wesentlich Investitionsentscheidungsgrund gesehen hat, dann dürfte es “eng” werden für das Unternehmen. Sobald sich das Unternehmen bei uns gemeldet hat, werden wir hier erneut berichten. Übrigens 30 Minuten nachdem wir angerufen haben sieht das Management Team ganz anders aus. Die Roland Berger Experten gibt es nicht mehr. Male ehrlich meine Herren, nicht das das mal ein Fall für die Justiz wird. Wenn dort alles in Ordnung ist, warum sind die Herren jetzt verschwunden? Das grenzt ja an Zauberei.

Die OGI AG und ihre starken Partner OIL & GAS INVEST AG

managementteamogi

managementteamnachunseremAnruf

http://www.haz.de/Nachrichten/Wirtschaft/Deutschland-Welt/Finanzexperten-warnen-vor-Oil-Gas-Invest-AG

Einen Kommentar schreiben.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.