Monat: September 2014

Fondspleite Volkssolidarität / Mecklenburg-Vorpommern – Staatsanwaltschaft fordert 3 Jahre und 8 Monate Freiheitsstrafe gegen damaligen Manager

Im Prozess um die Millionenpleite zweier Fonds von Kreisverbänden der Volkssolidarität in Mecklenburg-Vorpommern hat die Anklage eine Freiheitsstrafe von drei Jahren und acht Monaten für den 64-jährigen Angeklagten gefordert. Der frühere Manager habe sich von Juli 2004 bis Oktober 2005 des...