Alphapool AG heute Alphapool GmbH – Früher: Detlev Thilgenkamp, Thomas Kulla und Gernot Fuhr – heute nur noch Gernot Fuhr

Ist Gernot Fuhr irgendwann ein “Bauernopfer”, das man braucht, wenn die Gesellschaft rückabgewickelt wird? Wie unseren Usern bekannt ist, stellt die BaFin vielen Gesellschaften Fragen zu ihrem Geschäftsmodell des Vertragsankaufes von Lebensversicherungen. So manche Nachfrage der BaFin führt dann irgendwann zu einer Rückabwicklungsanordnung durch die Bafin. Gibt es diese, dann beginnt eine spannende Zeit für die, die dem Unternehmen ihre Verträge verkauft haben, denn die Vergangenheit zeigt eben auch, das manche Unternehmen genau das nicht leisten können, da das Geld nicht vorhanden ist. Oft langfristig investiert und manchmal einfach nicht mehr da. Die Insolvenz ist dann oft vorprogrammiert. Nun gibt es Informationen, dass eine solche Rückabwicklungsverfügung auch dem Unternehmen Alphapool GmbH zugegangen sein soll. Nach unseren Informationen hat das Unternehmen alphapool GmbH dagegen wohl Rechtsmittel eingelegt. Nun, ein üblicher Vorgang, den viele Unternehmen in diesem Zusammenhang gehen. Meistens jedoch mit wenig Erfolg. Die Internetseite des Unternehmens alphapool GmbH ist mittlerweile in einem Stand by, besagt, hier soll es bald eine neue Webseite geben. Nun wird man abwarten müssen, was bei einem Widerspruchsverfahren der alphapool GmbH, wenn es dies so gibt, wie unsere Informationen es belegen, herauskommt. Betroffene Kunden und Vertriebsleute sollten aber schon heute mit dem Unternehmen über diesen Vorgang in Kontakt treten, um über die eingetretene Situation zu sprechen. Thomas Kulla und Detlev Thilgenkamp betrieben mittlerweile das MLM System BONOFA. Ob dieses Unternehmen mit Geldern aus dem LV Anlauf aufgebaut wurde, wissen wir nicht. Detlev Thilgenkamp und Thomas Kulla waren zur Zeit der Alphapool AG die Protagonisten des Unternehmens. Über die Höhe der eingesammelten Gelder gibt es unterschiedliche Einschätzungen auf dem Markt. Die Annahmen schwanken zwischen 5 und 10 Millionen Euro. Die letzte Bilanz des Unternehmens weist einen Bilanzverlust von fast 7 Millionen Euro aus.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.